Sojamilch - Sojamilch im Kaffee

Früchte auch als Trockenobst? Gefroren oder aus der Dose: Dosierung?

Moderator: haexli47

Re: Sojamilch?!?

Beitragvon metabolicbalance2 » Fr 10. Feb 2012, 20:43

Hallo Mitras!
Woher kommst du denn?
Ich sollte auch Sojaprodukte essen da ich eine Laktoseintolleranz habe...
Nur eine leichte aber trotzdem.
Ich bring nur leider die Sojaprodukte nicht runter... desshalb bin ich jetzt auf laktosefreie Milch umgestiegen
Laktose ist Milchzucker und wenn der fehlt kann ja auch nicht schaden..
Nur so als Tipp... Ich bekomme die lak. freie Milch und auch diese Joghurts bekomm ich aus dem Spar
und auch bei M-Preis.

Lg MB
Liebe Grüße

MB2

Begonnen mit MB: 2010
Von 79 Kg auf 67 Kg

Neustart mit MB: 28.1.2012
Von 89 Kg:
1. Ziel -10kg: am


Größe: 164 cm
Alter: 19 Jahre


Bild
metabolicbalance2
 
Beiträge: 52
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 22:18
Wohnort: Innsbruck

Werbung

Re: Sojamilch?!?

Beitragvon dreifachmami » Mi 29. Feb 2012, 09:02

Ich kann dir auch nicht helfen.

Bei mir ist es genau umgekehrt. Konnte jetzt das Sojajoghurt mit Früchten nicht mehr sehen. Und hab umgestellt auf Haferflocken mit Sojamilch und Obst.
Seit dem geht das Gewicht wieder runter und es tut meiner Verdauung super gut. Hatte da sehr viele Probleme und jetzt klappt es problemlos. Auch mit dem Vormittags durchhalten ist dank der Haferflocken leicht möglich.

Jeder Körper ist anders und reagiert anders auf die Lebensmittel ich würde es einfach Probieren und wenns dir mit Joghurt oder Milch besser geht dann iss das. Ist ja Eiweiß und an sich kein Problem nur solltest dann halt schauen das du sonst keine Milchprodukte mehr isst am Tag.
Liebe Grüße

dreifachmami

Bild

Beginn 09.05.2011
unter 90 am 02.06.2011


Neustart 9.2.2015 (81kg)
unter 80 am 10.2.2015
unter 75 am
unter 70 am
Ziel erreicht am
Benutzeravatar
dreifachmami
 
Beiträge: 156
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 10:06
Wohnort: Österreich, Wiener Neustadt

Sojamilch - Sojaanteil

Beitragvon Asparagus » Di 7. Aug 2012, 11:11

Ich hatte vor drei Jahren eine Sojamilch von Granovita mit einem Sojaanteil von 12%. Die war lecker, sag ich euch! Leider hat Granovita diese Sojamilch aus dem Programm genommen. Es gibt zwar mittlerweile schon bei Aldi und DM Sojamilch, die auch gut schmeckt, aber nur einen Sojaanteil von 8% hat.
Welche Sojamilch nehmt ihr? Und welchen Sojagehalt hat sie?
LG
Asparagus

Bild
Im August 2009 mit Tickergewicht gestartet, abgenommen bis auf 83,7 im April 2010.
Neustart im Januar 2016 mit 106,5 Kilo (!). Und jetzt geht's runter auf 75! Tschakka!
Benutzeravatar
Asparagus
 
Beiträge: 30
Registriert: Mo 24. Aug 2009, 10:34

Re: Sojamilch - Sojaanteil

Beitragvon fuerte01 » Di 7. Aug 2012, 16:10

Hallo Asparagus
Habe leider nur Sojajoghurt auf dem Plan, da nehme ich Sojade. Habe allerdings auch noch nie geschaut, wieviel % Soja-Anteil der hat :D .
LG
Heike
Bild
Bild
Benutzeravatar
fuerte01
 
Beiträge: 291
Registriert: So 15. Nov 2009, 19:51

Werbung

Re: Sojamilch - Sojamilch im Kaffee

Beitragvon Sandra » Di 2. Jun 2015, 19:48

"kann ich denn in meinen kaffe/tee sojymilch tun, wenn ich halt dafür z.b. von den kichererbsen oder tofu weniger nehme...?"

Hallo Zusammen,

ich habe dasselbe Problem nur mit Kuhmilch. Also ich darf 200 g Joghurt (3,5% Fett) zum Frühstück essen...streng genommen...ich möchte gern Kuhmilch an meinen Kaffee kippen. Sollte das Kuhmilch auch 3,5 % Fett haben? Und sollte ich das Gewicht der Milch, Bsp. 50 ml mit dem Joghurt gegenrechnen? ...also nur noch 150 g Joghurt?

Vielen Lieben Dank für eure Antworten.
Bild
Sandra
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 2. Jun 2015, 10:58

Re: Sojamilch - Sojamilch im Kaffee

Beitragvon mona » Fr 5. Jun 2015, 20:42

Hallo Sandra

Streng genommen darfst du das nicht.
Etwas lokerer gesehen bedeutet das: Kommt halt immer drauf an wieviel Milch du in deinen Kaffee tun willst. Möchtest du nur einen Spritzer (so in etwa eine Portion Kaffeerahm) dann mach das einfach und vergiss eine Mengenkorrektur bim Joghurt. Ich mag auch keinen schwarzen Kaffee und mach das deshalb so.
Willst du einen Milchkaffee oder so ähnlich, so empfehle ich dir eine Frühstücksvariante mit Milch. Ich habe z.B. 35g Haferflocken mit 2dl Milch. Wobei ich die Milch frei auf Kaffee und Flocken aufteilen kann.

Wünsche dir viel Erfolg mit mb

Gruss
Mona
Benutzeravatar
mona
 
Beiträge: 148
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 17:11
Wohnort: Region Bern

Re: Sojamilch - Sojamilch im Kaffee

Beitragvon Sandra » Mi 10. Jun 2015, 10:10

Hallo Mona, =)

vielen Dank für deine Antwort. Ich habe nun die Kaffeesorte gewechselt....die mildere Variante kann ich auch ohne Milch genießen.

Dir auch weiterhin viel Erfolg!

Liebe Grüße, Sandra
Bild
Sandra
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 2. Jun 2015, 10:58

Vorherige

Zurück zu Nahrungsmittel, Dosierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste