Brauch dringend jemanden der mir hilft

Wunschgewicht erreicht. Wie weiter?

Moderator: Salli

Re: Brauch dringend jemanden der mir hilft

Beitragvon zulukriegerin » Sa 13. Nov 2010, 18:54

Hallo Andorra,

eben bin ich über deinen Ticker gestolpert...und möchte dir ganz herzlich zu diesem bombastischen Erfolg gratulieren. Ich habe schon öfters was von dir im Forum gelesen, aber irgendwie ist der Ticker mir durch...Mir war deine grandiose Abnahme nicht so bewußt.
Ich fühle mich grade im Moment echt beflügelt...denn ich mache jetzt 36 Wochen MB mit 35Kg Verlust... und du hast in 61 Wochen 60Kg geschafft...also ist mein Ziel für den kommenden Sommer auch realistisch. Das freut mich im Moment sehr und beflügelt mich.

Danke für deine Ticker

deine Zulu
Bild
Benutzeravatar
zulukriegerin
 
Beiträge: 3942
Registriert: Mi 10. Mär 2010, 16:54
Wohnort: Großraum Stuttgart

Werbung

Re: Brauch dringend jemanden der mir hilft

Beitragvon Ginevra » So 21. Nov 2010, 23:28

Hallo Zusammen,

hab morgen den termin beim arzt, hab um eine überweisung zum therapeuten gebeten.
mein hausarzt mein zwar, den bräuchte ich nicht, solle doch mit der gleichen disziplin mit der ich abgenommen habe, weiter an mir arbeiten ... wenn´s na so leicht wäre ... soll mir morgen eine überweisung ausstellen und dann werde ich ja sehen ob mir der therapeut etwas bringt.

ich mag endlich diese schuldgefühle los haben
wieder lachen können
mein leben geniessen
und nicht vor dem pc verbringen und die nährwerte bzw kalorien der lebensmittel googeln

leider hat der termin bei meinem neuen mb-berater nicht stattgefunden, daher hätte ich eine frage an euch, da er leider erst in 3 wochen wieder einen freien termin hat.

hab im forum gelesen, dass einige von euch die mengen erhöht haben (in der erhaltungsphase)

- wieviel habt ihr zu anfang erhöht? kann man das so sagen? 10 % oder gar 20 % oder mehr
- habt ihr dann alles erhöht (eiweiß / gemüse / brot)
- kann man obst / öl erhöhen?
- da der schlemmertag bei mir ja die letzten monate eher nicht stattgefunden hat (und ich mir jetzt einen plan gemacht habe, das ich echt einmal die woche schlemmer) habt ihr trotz erhöhung geschlemmert? oder mengen stabil gelassen plus geschlemmert?

ich will das schaffen!!!!!!!!!!!!!!

ich danke euch schonmal vorab ... lieben gruß eure ginevra (mit echt starken-willen-das-zu-schaffen!!!!!!!!!!!!!)
Ginevra
 
Beiträge: 26
Registriert: So 7. Nov 2010, 23:03
Wohnort: Bayern

Re: Brauch dringend jemanden der mir hilft

Beitragvon Traumstrand2010 » Mo 22. Nov 2010, 00:16

Guten Abend,

also ich gratuliere zu der Entscheidung einen Therapeuten aufzusuchen, würde dir nur empfehlen, dass du ihm auch etwas Zeit gibst, denn es kann sein, dass du mehr als eine Stunde benötgst bis du dem wahren Grund für deine Ängste auf den Grund kommst.

Die Meinung deines Hausarztes teile ich nicht und finde es toll, dass du auf der Überweisung bestanden hast. Genau mit diesem Willen und der Konsequenz wirst du deine Essstörung und all die damit verbundenen Zustände (nicht mehr lachen können etc) sehr bald hinter dir lassen können und wieder die lebenslustige und glückliche Ginevra sein, du du im Moment selbst so sehr vermisst.

Alles Gute und viel Erfolg - drücke dir die Daumen, dass die Chemie mit dem Therapeuten auf Anhieb stimmt!
Traumstrand
Traumstrand

Bild
Das Ziel ist weit in der Ferne ......
Benutzeravatar
Traumstrand2010
 
Beiträge: 346
Registriert: Fr 27. Aug 2010, 12:55
Wohnort: Wien - Österreich

Re: Brauch dringend jemanden der mir hilft

Beitragvon haexli47 » Mo 22. Nov 2010, 00:31

Erhöhung der Lebensmittel:
Ich habe etwa 5 bis 10 Gramm erhöht ganz am Anfang. Mehr als 15g habe ich nicht erhöht, denn mir sind die Mengen ausreichend.
Beim Obst kaufe ich jetzt etwas grössere Äpfel und nehme auch Obst dazu, das nicht auf meiner Liste steht.
Beim Öl steht auf meiner Liste: mind. 3 EL hochwertiges Öl - und das gibt es bei mir mittags in den Salat. Abends benutze ich dann erhitzbares Öl um das Essen anzubraten.
Beim Knäckebrot hatte ich nur 3 Scheiben, die habe ich schon in der Phase 3 auf 5 - 6 Stück pro Tag erhöht (und esse ich wirklich fast täglich) :oops:
Gewichtsmässig bin ich immer in den 2 Kilos Toleranz, auch wenn's mal 3 Schummelmahlzeiten gibt pro Woche, z.B. 1 Pizza, 1x chinesisch und 1x rote Beete Salat mit Thunfisch.
Meine MB-Beraterin hat mir gesagt, dass man die Mengen erhöhen KANN, es ist KEIN MUSS. Deshalb fühle ich mich wohl mit dem flexibel sein der Mengen.
Ziel 1: Wohlfühlgewicht erreicht am 05.01.2010
Bild

Wohlgefühl ich komme wieder :)
Benutzeravatar
haexli47
 
Beiträge: 5847
Registriert: Do 5. Nov 2009, 22:15
Wohnort: am Zürichsee

Werbung

Vorherige

Zurück zu Erhaltungsphase

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste