Erhaltungsphase und Schweinehund

Wunschgewicht erreicht. Wie weiter?

Moderator: Salli

Erhaltungsphase und Schweinehund

Beitragvon Eva79 » Fr 15. Apr 2011, 10:00

Hallo zusammen, hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich.

Ich habe im Februar 2010 mit MB begonnen und habe 13kg abgenommen und es ist mir sehr gut damit gegangen. Ich habe dann mein "Wunschgewicht" im November 2010 erreicht und seither bin ich in der Erhaltungsphase.
Ich gehe 1x die Woche zum Sport (ZUBMA) mehr schaff ich mit meinen 2 Kids / Arbeit / Haushalt......nicht ich würd gern mehr machen aber mir kommt es immer so vor wenn ich mehr an Sport machen (Crosstrainer etc.) dann nehme ich nicht ab bzw. wird das Gewicht mehr, kann das sein?

Ich hab jetzt nach Weihnachten 3kg zugenommen und ich bring die nicht runter, ich muss auch gestehen ich bein einen total süße und es fällt mir schwer die Finger von Schokolade zu lassen. Ich esse nach dem Essen ein kleine Stück aber wenn nicht hab ich elends Heißhunger - kann man da auch was tun? Hab ich irgend einen Vitaminmangel? Was mach ich nur.
Soll ich wieder komplett in die strenge Phase gehen?

Ich hatle meine 5 Stunden Pause ein und halte mich auch nach wie vor an die g Angaben beim Essen, wie gesagt ich gönn mir mal etwas Schoko, aber ich esse nicht dazwischen NIE NIE NIE.

Bitte Bitte schreibt
Danke Euch schon mal gaaaaaaaaaaaaaaaaanz lieb
Eva79
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 3. Mär 2010, 18:25

Werbung

Re: Erhaltungsphase und Schweinehund

Beitragvon haexli47 » Fr 15. Apr 2011, 10:32

Wenn Du einen Vitaminmangel hast dann würde ich da was gegen tun. Vielleicht bremst Dich das?
Ziel 1: Wohlfühlgewicht erreicht am 05.01.2010
Bild

Wohlgefühl ich komme wieder :)
Benutzeravatar
haexli47
 
Beiträge: 5847
Registriert: Do 5. Nov 2009, 22:15
Wohnort: am Zürichsee

Re: Erhaltungsphase und Schweinehund

Beitragvon liloe » Sa 16. Apr 2011, 05:31

Hi Eva79 schönen Guten Morgn,
mir ging es genau so wie dir, habe aber Nov. 2009 angefangen und im Mai 2010 mein Gewicht erreicht, das halten war genau so schwer wie das abnehmen, aber es hat funktioniert. Dann kam der Sommerurlaug, die Advendzeit und 2011 der Schiurlaub und es gab ein +4-5kg. Ich mühte mich wochen lang mit dem Wiedereinstieg, aber der Schokigusto kam immer wieder durch. :(
Ich wollte mir die zwie Entlastungstag ersparen, zwei drei Tage gings, dann wars auch schon wieder vorbei mit dem Durchhalten.
Als dann der Aschermittwoch kam, sagte ich mir nun ist Schluß mit Lustig und habe ganz von vorne begonnen, also 2 Entlasungstage, 14 Tage ohne Öl und jetzt mit Öl und ich muß sagen es klappt wunderbar. Die erste Woche war schon hart aber jetzt bin ich so richtig drinnen wie 2009 und ich habe schon 6,5 kg weniger. Bei mir ist es so, je länger ich keinen Schoki esse desto weniger Verlangen habe ich, ich hoffe es hält noch eine Weile so an.
Mein Erstes Ziel ist bis Ostern durchzuhalten und dann setze ich mir ein weiters Ziel. :P
Meine Meinung ist die Erhaltungsphase ist zumindest genauso wie das Abnehmen für mich, ich brauch ganz einfach Richtlinien um mich daran zu halten und in Zukunft werde ich schon bei +1-2kg die Reissleine ziehen und nicht erst bei 5kg. Eine Toleranz bei 2kg ist ok, aber dann ist wieder Schluß, ich hoffe ich schaffe es dann auch.
Zum Sport kann ich nur sagen, wenn du mehr machst baust du Muskelmasse auf und die wiegen auch mehr. Ich für mich bin ein totaler Sportmuffel. :oops:
Liebe Grüße
Liloe
Bild
Benutzeravatar
liloe
 
Beiträge: 48
Registriert: Di 29. Dez 2009, 06:11

Re: Erhaltungsphase und Schweinehund

Beitragvon Eva79 » Sa 16. Apr 2011, 11:33

Liebe liloe, danke für Deine Zeilen.
Ich hab jetzt schon einen Tag ohne Schoki hinter mir :-) und bin festen willens.

Ich hab noch eine andere Frage!
Darf man in der Erhaltungsphase die Portionen erhöhen? Also nicht an Fleisch oder Kohlenhydraten aber vielleicht an Obst und Gemüse?
Wie macht ihr das???

Vielen vielen lieben Dank
Eva79
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 3. Mär 2010, 18:25

Werbung

Re: Erhaltungsphase und Schweinehund

Beitragvon Walli22 » Mo 18. Apr 2011, 12:51

HAllo Eva,
ich bin zwar noch nicht in der Erhaltungphase, weil ich noch 4-5 kg vor mir hab, aber ich weiß, dass man
auch die Menge an KH und Eiweiß erhöhen darf. Lt. meiner Beraterin sogar schon in phase 3!
Das heißt man erhöht beim Mittagessen die KH jeweils im wöchentlichen Turnus um 10 gr.
Dann kann man auch das Brot durch Nudeln & Co. ersetzen bis es eine normale Mahlzeit ist.
Man muss natürlich genau aufpassen was einem die Waage sagt, nimmt man zu muss man langsamer machen, oder
wieder verringern! Ich z.B. esse des öfteren auch mal mehr Eiweiß und Gemüse und geschadet hat es mir
auch bei der Abnahme nicht. Solange nicht jeden Tag ist...
<<<l<<g< Walli
Bild
Benutzeravatar
Walli22
 
Beiträge: 61
Registriert: Mo 4. Okt 2010, 12:46

Re: Erhaltungsphase und Schweinehund

Beitragvon haexli47 » Mo 18. Apr 2011, 13:09

man kann die Portionen erhöhen, muss aber nicht. Ich habe nur 10g mehr Eiweiss und 10g mehr Gemüse als nach Plan. Das reicht mir vollkommen.
Ziel 1: Wohlfühlgewicht erreicht am 05.01.2010
Bild

Wohlgefühl ich komme wieder :)
Benutzeravatar
haexli47
 
Beiträge: 5847
Registriert: Do 5. Nov 2009, 22:15
Wohnort: am Zürichsee

Re: Erhaltungsphase und Schweinehund

Beitragvon metabolichanna » Mi 24. Aug 2011, 05:04

Ich bin auch in der Erhaltungsphase und es geht gar nicht schlecht. Ich habe mir meine eigenen Richtlinien gesetzt und halte diese auch ein. Aber für mich ganz wichtig ist die tägliche Bewegung. Es muss nicht mal unbedingt Fitness sein aber viel laufen, keinen Lift, mit dem Hund nicht 15 Minuten raus sondern bis zu 2 Stunden und zwischendurch auch mal mit ihm rennen und schwimmen. Das sind meine Tricks die helfen und Spass machen. Man muss sich nur daran gewöhnen und das Positive darin sehen.
metabolichanna
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 24. Aug 2011, 03:55

Re: Erhaltungsphase und Schweinehund

Beitragvon kati_m8 » Di 11. Okt 2011, 00:09

Also ich denke, dass das alles reine kopfsache ist.

Ich finde es immer etwas schade wenn ich so oft lese, dass die viele MB'ler wieder zugenommen
haben weil sie wieder ins alte Muster gefallen sind. Schade das MB immer als Crash-Diät missbraucht wird :) Dabei
ist es ein super konzept, was sich denke ich problemlos als langfristige Ernährungsumstellung eignet.
Ich will mich da in keinster Weise rausnehmen, da ich auch letztes Jahr recht schön abgenommen hatte und noch
bis vor zwei Monaten zu meinem alten Gewicht vor MB zusätzlich 5 Kilo mehr drauf hatte.
Es ist wissenschaftlich nirgends bewiesen, aber ich denke durch MB verändert sich der Hunger. Ich hatte
gar kein Hungergefühl mehr. Ich hab teilweise Portionen verdrückt, da hätten zwei bis drei Leute
satt davon werden können :oops: Und es gab keinen, aber wirklich absolut keinen Tag, an dem ich keine
Süssigkeiten gegessen hatte. Nicht unbedingt Schoki, aber viel Kuchen, Gebäck, viel KH... Und die Kilos kamen
alle zurück - sogar mehr als davor. Ich hatte das 'Gefühl, "das Verpasste" aus der MB-Zeit nachholen zu müssen.

Mein letzer Wiedereinstieg war am 1.09.2011. Das war nun der vierte Versuch, ans erste Mal anzuschließen.
Ich hatte angst, wieder nichts abzunehmen und den Süssigkeitenentzug nicht zu überstehen.
Aber:
Ich hatte ein Ziel vor Augen. Bis Weihnachten muss mein Kleid in Gr. 36 passen.
Ich bin immer noch nicht da wo ich hin will. Es geht sehr langsam mit dem Gewicht - aber es geht.
Und die Süssigkeiten vermisse ich gar nicht. Im Gegenteil: Ich hatte letzte Woche eine Schummelmahlzeit.
1. hat der Süsskram nicht geschmeckt - ich hatte einen völlig anderen Geschmack im kopf als wie es dann tatsächlich war
2. mir ging es furchtbar! Ich hatte einen riesen Blähbauch, Aufstoßen und ich fühlte mich wie krank. Wurde ich auch. Erkältung. Aber wohl eher Zufall ;)
Aber dennoch: man muss im Kopf haben was man erreichen will, was man seinen körper mit Industrielebensmitteln antut. Klar, ganz vermeiden lässt es sich nicht. Aber reduzieren. Auf das alte besinnen. Früher gab es auch keinen Zucker, keine Nudeln... Der Mensch braucht sowas nicht zwangsläufig. Es wird nur durch Geschmacksverstärker vorgegaukelt. Ich verzichte mittlerweile lieber 1 Monat auf Süssigkeiten als 1 Tag auf mein heisgeliebtes Obst.
kati_m8
 
Beiträge: 29
Registriert: Do 10. Jun 2010, 08:40

Werbung


Zurück zu Erhaltungsphase

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste