Einkaufen und kochen für den Rest der Familie

Hier kannst Du Deine eigenen Rezept-Kreationen, Tipps, etc. posten.

Moderator: Basic

Starker Verzicht - MB und Familie

Beitragvon meta » Mi 30. Sep 2009, 09:31

hallo ich habe anfangs jahr sehr schnell erfolgreich 12 kg abgenommen mit mb! kaum wieder etwas normal gegessen, habe ich bereits 9kg wieder drauf.
wie macht ihr das? verzicht nach brot, nudeln etc ist doch nicht ein lebenlang durchziehbar???? und bei jeder einladung hat man fast ein schlechtes gewissen.
bei weight watchers sind wenigsten alle lebensmittel erlaubt. überlege mir nun, umzusteigen. was meint ihr? wenn ich nochmals mb mache, also ein neustart innerhalb einem halben jahr, kann ich einfach gleich mit öl wieder normal nach plan essen? glaub man sollte doch nicht zweimal im jahr die 2 wochen auf öl verzichten, oder?

ein bisschen spass am esstisch sollte man ja schon haben.
kan bei mb sehr wenig essse, sprich ich esses jeden tag gemüse oder salat mit poulet /truten oder mit fisch.....
nächsten tag wieder fisch und fleisch mit salat. oder dann man hülsenfrüchte. thats it! so langweilig!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
wer hat mir einen guten rat!!!!!!!!!!!!!!!!??????????????????
meta
 
Beiträge: 28
Registriert: Di 29. Sep 2009, 21:32

Werbung

Re: starker verzicht

Beitragvon konni1959 » Mi 30. Sep 2009, 10:12

Hallo Meta,

Dein Beitrag hört sich nicht wirklich "überzeugt" von MB an. Solange Du es nur als kurzfristige "Diät"
betrachtest, wirst Du immer wieder in alte Verhaltensmuster zurückfallen und längerfristig leider
keinen bleibenden Erfolg verbuchen dürfen.

Dies ist allerding bei WW ebenso, solange Du Deine Ernährung nicht dauerhaft umstellst. Also überlege
Dir, mit welcher Ernährungsform Du langfristig leben kannst, ohne den Spaß und die Lust zu verlieren.

Setze Dich bevor Du beginnst mit den Grundlagen und den "Funktionen" der Ernährungsumstellung auseinander
und entscheide dann für Dich was DU möchtest. Dies sollte aber nicht "global" mit "abnehmen" beantwortet
werden.

Viel Glück und Erfolg bei Deiner Entscheidung und auf Deinem Weg!

lg. Konni
Bild
Bild
Benutzeravatar
konni1959
 
Beiträge: 704
Registriert: Di 25. Aug 2009, 12:51

Re: starker verzicht

Beitragvon meta » Mi 30. Sep 2009, 10:24

ja da hast du sicher recht! also auf die langfristigkeit ist mb sicher nichts für mich. kann dochnicht jeden tag fleisch verzehren oder fast jeden!!! denke ich habe ev einfach pech mit meinem stoffwechsel. darf so wenig lebensmittel. kein käse, nichts!!!! und nur poulet und truten fleisch.....

kannst du ein leben lang auf die feinen kohlenhydrate verzichten? chappeau!
meta
 
Beiträge: 28
Registriert: Di 29. Sep 2009, 21:32

Re: starker verzicht

Beitragvon Nadupoi » Mi 30. Sep 2009, 10:24

Hallo Meta,

ich habe 2007 11 Monate lang WW gemacht und 20 kg abgenommen. Klingt gut, nicht wahr?
:lol:

Nur - du darfst ja alles und ich für meine Person habe dann irgendwann gedacht, ach das geht schon, da machste einfach nen bißchen mehr Sport, dann klappt das schon auch wenn du schummlst. Ja, Pfeiffendeckel ... ich hatte innerhalb von 6 Monaten 12 kg wieder drauf ...

Wenn du nicht konsequent bist, egal ob mit Punktezählen oder bei MB mit Verzicht wenigstens ab und zu auf gewissen Lebensmittel, dann wirst du wieder zunehmen. So leid mir das tut, ohne das du dich ein bißchen zusammenreißt wird es nicht gehen.

Bei MB geht es genauso wie bei WW darum das Essverhalten langfristig zu verändern und eben nicht in alte Muster zurückzufallen.
Ich für meine Person habe es mit WW nicht geschafft auch nach 11 Monaten erfolgreich mein Essverhalten zu verändern.Ich durfte ja alles ...

Wenn du es schaffts - herzlichen Glückwunsch, aber ich bin nicht mehr davon überzeugt.

Und was deine Aussage
meta hat geschrieben:darf so wenig lebensmittel. kein käse, nichts!!!! und nur poulet und truten fleisch.....
kannst du ein leben lang auf die feinen kohlenhydrate verzichten? chappeau!

angeht ....

Wenn du deine Unterlagen genauer anschaust dann wirst du darin die Info finden das du ab Phase 3 zusätzlichen lebensmittel bekommst und das du ab Phase 4 wieder fast alles esssen darfst und auch testen sollst was dir bekommt und was nicht. Dein erster Plan ist und war nie für die Ewigkeit :!:
Bild Bild
Mein Blog (Tagebuch) http://nadupoi.blogspot.com/
10.07-27.11.09: -12,2kg /Neustart 04.01.10 /- 10 kg: 15.1.10 / -15 kg: ??
Benutzeravatar
Nadupoi
 
Beiträge: 846
Registriert: So 12. Jul 2009, 14:24
Wohnort: Oberbayern/BRD

Werbung

Re: starker verzicht

Beitragvon meta » Mi 30. Sep 2009, 10:27

danke für dein feedback! stimmt schon, ich muss es ein lebenlang machen....
aber kannst du denn jetzt auf all die feinen sachen, nudeln, reis etc. verzichten???
ich darf ja nicht mal erdbeeren, melonen, kürbis oder so nach mb essen, was ja eigentlich gesund ist....
da fällt es schon doppelt schwer.

ach ich weiss, habe im moment einfach ein tiefes tief (und eine grosse portion selbstmitleid) :o :o
meta
 
Beiträge: 28
Registriert: Di 29. Sep 2009, 21:32

Re: starker verzicht

Beitragvon meta » Mi 30. Sep 2009, 10:29

ach ja, habe mb 14 wochen gemacht und jetzt 6 monate lang nicht mehr!
genau das ist es ja, bei phase 3 durfte ich nicht viel mehr. 1 frucht mehr zum apfel und der mango. super!
und genau nur ein käse. fertig lustig! mehr gibts nicht. und wenn ich denn in phase 4 bin und alles essen darf....
ja schwupps.... willkommen kilos!
meta
 
Beiträge: 28
Registriert: Di 29. Sep 2009, 21:32

Re: starker verzicht

Beitragvon Nadupoi » Mi 30. Sep 2009, 10:32

Im Moment habe ich kein Problem mit dem Verzicht... im Moment
Aber ich habe meinen Plan für Phase 3 bekommen und da stehen viele zusätzliche Sachen drauf wie z.B zusätzlich Käse und Wurst.

Und was Brotverzicht angeht - den habe ich nicht, hatte ich auch noch nie.
Durftest du kein Brot? Das wundert mich aber ... Roggenvollkornbrot ist doch eigentlich erlaubt ...

Ich habe auch bei Einladungen kein schlechtes Gewissen, zur Nor gibt es einen Reistag (Entlastungstag) anschließend.
In der Regel habe ich mein Gewicht recht schnell damit wieder im Griff. Und die Tendenz geht geht halt nach unten, was willich mehr?

Ja, klar, ich habe im Urlaub zgenommen, na und?
Ich weiss das ich es bei konsequentem Verhalten dann ganz schnell wieder unten habe.
Von den 2,2 kg in 10 Tagen Urlaub sind 2,1 schon wieder weg (in nur 5 Tagen) ...
Bild Bild
Mein Blog (Tagebuch) http://nadupoi.blogspot.com/
10.07-27.11.09: -12,2kg /Neustart 04.01.10 /- 10 kg: 15.1.10 / -15 kg: ??
Benutzeravatar
Nadupoi
 
Beiträge: 846
Registriert: So 12. Jul 2009, 14:24
Wohnort: Oberbayern/BRD

Re: starker verzicht

Beitragvon Nadupoi » Mi 30. Sep 2009, 10:37

meta hat geschrieben:ach ich weiss, habe im moment einfach ein tiefes tief (und eine grosse portion selbstmitleid) :o :o


Ach Meta,

lass den Kopf nicht hängen. Solche Phasen kommen und gehen.
Versuch dich einfach nur zu erinnern wie du dich gefühlt hast als du soviel runter hattest.

Vielleicht hilft dir das ja dich wieder neu zu motivieren.
Ich weiß, Disziplin ist schwer, aber wir beide wissen wieso es so wichtig ist diszipliniert zu leben ... oder unsere Waage erinnert uns unsanft daran.
Bild Bild
Mein Blog (Tagebuch) http://nadupoi.blogspot.com/
10.07-27.11.09: -12,2kg /Neustart 04.01.10 /- 10 kg: 15.1.10 / -15 kg: ??
Benutzeravatar
Nadupoi
 
Beiträge: 846
Registriert: So 12. Jul 2009, 14:24
Wohnort: Oberbayern/BRD

Werbung

Re: starker verzicht

Beitragvon PetraHerz » Mi 30. Sep 2009, 11:16

Ich habe ja auch pausiert, mir nahezu alles gestattet und dabei aber gemerkt, dass ich mich nicht wohlfühle. Das ständige Völlegefühl bei Weizenerzeugnissen oder Kartoffeln könnte mich grillig machen! Die Heuschnupfenbeschwerden kamen schon nach einer Woche wieder, die beginnenden Wechseljahresbeschwerden auch, ebenso die Abgeschlagenheit ohne äußeren Grund. Das Gefühl brauche ich einfach nicht mehr und ich habe sehr deutlich gespürt, dass das alles nur mit dem Essen zu tun hat! Der Genuß ist nur ein vermeintlicher. Sicher werde ich mir, wenn ich mal in Phase 4 bin, auch wieder eines der heiß geliebten Sandwiches genehmigen. Aber ich denke wirklich, von manchem, was wir früher gern und oft gegessen haben, müssen wir uns auf Dauer verabschieden, weil es unserem Stoffwechsel nicht bekommt. Auch deshalb haben wir ja Übergewicht, nicht nur, weil vielleicht die Menge des Essens zu groß war. Hin und wieder mal einen Ausreißer o.k., und dann halt bei Zunahme möglichst schnell wieder in den Plan. Ich habe inzwischen viel Vertrauen in MB, auch wenn es mal einen moralischen Hänger gibt.
Mit WW habe ich es drei Jahre lang versucht und dabei viele Nerven und leider nur 5 kg gelassen. Mir gefällt die Philisophie nicht, die ja nur auf Minimieren der Kalorien und des Fettes aus ist. Sogar zu Lightprodukten mit fragwürdigen Fettersatzstoffen wird wie in vielen anderen Diätprogrammen auch geraten! Das hilft mir nicht wirklich, ich glaube viel mehr, mein Stoffwechsel braucht dringend neuen Schwung und scheint den mit MB tatsächlich zu bekommen. Also Vorsicht mit den Kalorienspardiäten!
Nadupoi hat mit ihrem Hinweis auf Roggenbrot natürlich vollkommen Recht, das ermöglicht ja auch ein gutes Sattgefühl und Mahlzeiten für unterwegs. Ich mag inzwischen schon gar kein anderes mehr, backe meines selbst und habe da auch noch Spaß dran. Ganz nebenbei hat damit auch der Rest der Familie ein gesundes Brot ohne Zusatzstoffe auf dem Tisch.
Am meisten Probleme macht mir bei MB, dass ich die Eiweiße nicht mischen darf, denn ich koche ganz gern. Mal ein Schuß Sahne an die Soße, mal etwas Käse zum Überbacken von Fleisch wäre schon schön - das werde ich in Phase 4 mal als Erstes ausprobieren, aber ganz sicher auch nicht jeden Tag, denn das Nichtmischendürfen hat ja ganz sicher seinen Sinn!
Bild
PetraHerz
 
Beiträge: 327
Registriert: Di 18. Aug 2009, 09:20
Wohnort: Nordsachsen

Re: starker verzicht

Beitragvon konni1959 » Mi 30. Sep 2009, 13:21

Hallo Petra,

ich bin auch im Mai 50 geworden ;-).

Kannst Du bitte mal das Roggenvollkornbrotrezept in die Rezeptesammlung setzen???

Ich suche mich hier noch verrückt nach 100 % Roggenbrot, würde es auch gerne selbst backen.
Die Bäcker hier scheinen Weizenmehl im Vorzugspreis zu bekommen :?:

lg. Konni
Bild
Bild
Benutzeravatar
konni1959
 
Beiträge: 704
Registriert: Di 25. Aug 2009, 12:51

Nächste

Zurück zu Kochen, Rezepte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste