Durch MB Blähungen!

Du nimmst z.B. Medikamente, hast eine Allergie und weisst nicht, wie das mit metabolic balance® zu vereinbaren ist.

Moderator: cgehrig

Durch MB Blähungen!

Beitragvon Maus77 » Sa 20. Jun 2009, 21:08

Hallo zusammen,

am Montag starte ich in die 4. Woche Mb. Seit der 2. mit Öl.
Egal was ich esse, ich bekomme davon Bauchschmerzen und Blähungen. :oops:

Vorher hatte ich auch schon Verdauungsprobleme, aber jetzt ist das schlimmer geworden. Dachte durch MB geht das weg!
Schon nach dem ersten Bissen gurgelt mein Bauch los und das Obst am Schluß gibt mir den Rest. :roll:

Jetzt wollt ich eigentlich noch weggehen, aber mein aufgeblähter Bauch meint "lieber nicht."

Normalerweise hatte ich immer Kokosöl benutzt und heute mal kaltgepr. Olivenöl. Aber das macht keinen Unterschied. Auch ob Gemüse gedünstet od. Roh is auch egal.

Dachte auf diesen Plan steht nur das, was mein Körper verträgt.. :evil: Aber viell. hab ich ja auch irgend ne Magenentzündung? Aber das hätte doch spät. beim Blutbild rauskommen müssen...

Habt ihr Erfahrungen oder Tipps für mich??
Maus77
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 20. Jun 2009, 21:00

Werbung

Re: Durch MB Blähungen!

Beitragvon Tinchen » So 21. Jun 2009, 15:12

Du arme Maus... ist mühsam. Ich hatte in der ersten Woche auch solche Probleme. Sodbrennen und Blähungen. Ich dachte mir, dass sich das legt mit der Zeit - aber du bist ja schon eine Weile daran... Es gibt sicher ein paar Naturheilmittelchen, welche dir/uns helfen können - weiss jemand etwas? Und was an Medikamenten (auch natürlichen) darf ich einnehmen ohne das Programm zu gefährden? Liebe Grüsse, Tinchen
Bild
Tinchen
 
Beiträge: 32
Registriert: Mi 10. Jun 2009, 19:02
Wohnort: Zürich

Re: Durch MB Blähungen!

Beitragvon australienfan » So 21. Jun 2009, 15:39

es kann helfen, brot zur mahlzeit zu essen; kohlenhydrate haben bei manchen personen anto-bläh-wirkung.
ansonsten fencheltee trinken, der wirkt sehr gut gegen blähungen
Bild

Bild
Benutzeravatar
australienfan
 
Beiträge: 182
Registriert: Mi 1. Apr 2009, 12:25
Wohnort: im knonaueramt

Re: Durch MB Blähungen!

Beitragvon Tinchen » So 21. Jun 2009, 15:51

Bei mir hilft Brot nicht. Fenchelthe steht auch nicht auf meiner "OK-Liste", nur Schwarz/Grün/Weiss/Roibusch-The. Und zwischen den Mahlzeiten darf man ja eh nur Wasser trinken. Oder ist das in diesem Fall anders?
Bild
Tinchen
 
Beiträge: 32
Registriert: Mi 10. Jun 2009, 19:02
Wohnort: Zürich

Werbung

Re: Durch MB Blähungen!

Beitragvon eva » So 21. Jun 2009, 19:52

hallo maus77

du stehst nicht alleine da mit diesem problem. :? seit ich ende nov. mit mb begonnen habe, bin ich auch davon betroffen. vorher war das kein thema. ob brot zum essen oder fencheltee, nichts hat genützt. ich bin also auch an weitere tipps interessiert.
liebe grüsse, eva
Bild
eva
 
Beiträge: 150
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 20:10
Wohnort: schweiz (kt.zürich)

Re: Durch MB Blähungen!

Beitragvon taji » Mo 22. Jun 2009, 11:32

hmm, wie wäre es mit fenchelsamen kauen? Bei mir hilft das wunder bei Blähungen. Ich denke Fenchelsamen gelten als Gewürze.
Dir alles Gute
Bild
taji
 
Beiträge: 26
Registriert: So 10. Mai 2009, 07:56
Wohnort: Zürich

Re: Durch MB Blähungen!

Beitragvon Leporello » Do 12. Sep 2013, 22:52

Hallo ihr Lieben!

Ich hab mal eine ganz unangenehme Frage... Ich mache seit rund 2 Monaten MB. Im ersten Monat lief alles wie am Schnürchen und ich hatte super Erfolge und war sehr motiviert. Dann bin ich ins Austauschsemester gegangen (seit nun einem Monat in Skandinavien) - und natürlich gab es einen gewissen Stillstand, weil es doch eine recht grosse Umstellung ist - so ein ganz neues Umfeld. Das Problem ist nun: Langsam sollte sich das doch wieder einpendeln??? Es tut sich NICHTS mehr seit 4 Wochen :(

Ich habe nun seit 2 Wochen auch wirklich schlimme schlimme Blähungen und einen sehr unregelmässigen Stuhlgang - mal ganz wenig und hart bis viel und weich - überhaupt nicht absehbar.

Ich hab mir angefangen zu überlegen, woran das wohl liegen könnte. Durch das Forum bin ich drauf gestossen, dass ich - so glaube ich- die Verwendung von Öl völlig falsch verstanden habe! Ich benutze nur Olivenöl zum Anbraten und für den Salat - und halt nur dann, wenn ich dementsprechend koche! Das heisst am Morgen gibt es bei mir nie Öl (ins Joghurt), es sei denn ich mache mein Rührei. Und wenn ich abends von 6 bis 9 Uni habe nehme ich halt was einfaches mit - z.B. 2 dicke Eier und rohes Gemüse (wieder ohne Öl). Ist das falsch? Weiter habe ich wieder angefangen um 10 einen Kaffee zu trinken - und ja - ich muss es zugeben - mit einem winzigen Schuss Milch. Ansonsten habe ich mich bis letztes Wochenende nach wie vor an den Plan und die Mengenangaben gehalten. Aber langsam hab ich eine echte Motivationskrise und - viel schlimmer seit der geplanten Schummelmahlzeit von letztem Wochenende - ständig Heisshunger auf Süsses und Deftiges! Es kam heute so weit, dass ich in der Uni sass um halb 3 und meine Hände haben gezittert! Was ist bloss los?

Wieso spielt meine Verdauung so verrückt? Liegt das "bloss" am Öl und der Milch? Ich hab schon probiert am Morgen warmes Wasser zu trinken mit einem Stückchen frischen Ingwer drin (gezogen). Hat nichts geholfen. Entschuldigt die vielerlei beschriebenen Probleme - ich hoffe, ich habe es im richtigen Thread abgelegt...

Liebe Grüsse
Leporello
 
Beiträge: 8
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 21:25

Re: Durch MB Blähungen!

Beitragvon Basic » Fr 13. Sep 2013, 00:01

Hallo Leporello,

du MUSST 3 EL hochwertiges Öl am Tag essen, und das auch nicht zum Anbraten nutzen. Wenn du zu wenig Öl isst, kriegst du Mangelerscheinungen!!! Also kauf dir ein leckeres Nuss- oder Fruchtöl für den Joghurt morgens und gib Mittags und Abends auch Öl ans Essen. Wenn du was ohne Öl mitnimmst, dann iss morgens einfach 2 EL ins Joghurt - Leinöl ist auch gut, aber da musst du ein gutes finden, das aus dem Supermarkt schmeckt meist nicht sooo toll.

Mir geht es nämlich genauso wie dir - immer, wenn ich wieder Blähungen und komischen Stuhlgang hab, weiß ich, dass ich zu wenig Öl esse. Nehme ich wieder brav mein Öl, wird es besser. Ich denke, an der Milch kanns auch liegen. Ich kriege beispielsweise regelrechte Magenkrämpfe, wenn ich im Winter mal nen Kakao trinke - nicht immer, aber doch sehr häufig.

Von daher: 3 EL Öl am Tag sind ein MUSS, mit zu wenig Öl nimmst du auch nicht gut ab, weil dein Körper mit Ölknappheit keine Zeit hat, sich auch noch ums Abnehmen zu kümmern. Fang am besten direkt morgen damit an, genügend Öl zu essen, das mit der Milch kannst du ja im zweiten Schritt ändern :)

Und vor allem: Sei auch beim Öl abwechslungsreich, nur ein Olivenöl reicht nicht aus, probier mal andere Sorten. Viel Erfolg :)

LG Basic
Bild

1. Mal MB war 2008: von 105,9 auf 83,7 Kilo - da will ich wieder hin.
Im Moment überwiegt aber eher die Hoffnung als die Tat ;)
Benutzeravatar
Basic
 
Beiträge: 4505
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 02:59
Wohnort: Stuttgart

Werbung

Re: Durch MB Blähungen!

Beitragvon Salli » Sa 14. Sep 2013, 10:29

Hey Leporello ;-)

Ist ja doof ;-) Hab ich eher selten mit MB - nehme aber auch immer brav mein Öl. Zum Frühstück eher nicht, aber dafür zum Mittag- und Abendessen jeweils 2 EL Leinöl. Hab auch mal gelesen, dass das die Abnahme ankurbelt - aber genau kann ichs dir nicht sagen. Hast du mal Heilerde oder Flohsamen probiert zur Verdauungsregulierung? Vielleicht entgiftest du ja über den Darm und der braucht bissl Unterstützung??? Hast du noch eine Beraterin, die du dazu mal fragen könntest?

Wünsche dir alles Liebe Salli
Bild
Benutzeravatar
Salli
 
Beiträge: 2218
Registriert: Di 12. Mär 2013, 15:29
Wohnort: Bonn

Re: Durch MB Blähungen!

Beitragvon haexli47 » Sa 14. Sep 2013, 11:42

Hallo Leporello
Ich kann den anderen nur beipflichten, dass Du mehr Öl benutzen musst. Schau aber auch darauf, dass Du wirklich Abwechslung mit Öl hast und Du wirklich gutes kaufst.

Ich persönlich mache mir für mittags (zum mitnehmen) einen Salat mit 3 EL kaltgepresstem Öl und Balsamico. Wenn ich dann abends nochmals Lust auf Salat habe gibt es nochmals 3 EL Öl und Balsamico. Oder sonst Öl zum braten, das kommt zusätzlich dazu. Ich habe bei der Aussage: mindestens 3 EL hochwertiges Öl besonders Wert auf das mindestens und hochwertig gelegt ;) Mit dieser Methode habe ich prima abgenommen. Nur bin ich allergisch auf Olivenöl und da reagiere ich dann bei zu viel/zu oft mit Bauchrkämpfen und Durchfall.
Ziel 1: Wohlfühlgewicht erreicht am 05.01.2010
Bild

Wohlgefühl ich komme wieder :)
Benutzeravatar
haexli47
 
Beiträge: 5851
Registriert: Do 5. Nov 2009, 22:15
Wohnort: am Zürichsee

Nächste

Zurück zu Medizinische Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast