Roggenmehl kaufen - backen usw.

Früchte auch als Trockenobst? Gefroren oder aus der Dose: Dosierung?

Moderator: haexli47

Re: Roggenmehl als Backzutat??

Beitragvon Basic » Di 29. Jan 2013, 19:49

@ Naturbursche: Postest Du das bitte in Rezepte? Danke Dir.... und den Zucker würde ich einfach ersatzlos streichen, das geht bei Hefeteig super ohne Zucker :) Gruß Basic
Bild

1. Mal MB war 2008: von 105,9 auf 83,7 Kilo - da will ich wieder hin.
Im Moment überwiegt aber eher die Hoffnung als die Tat ;)
Benutzeravatar
Basic
 
Beiträge: 4505
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 02:59
Wohnort: Stuttgart

Werbung

Re: Roggenmehl als Backzutat??

Beitragvon haexli47 » Di 29. Jan 2013, 20:06

Ich dupliziere den Thread einfach und verschiebe das Duplikat in den Rezepteteil, dann muss es Naturbursche nicht nochmals tippen - unter Getreide?
Ziel 1: Wohlfühlgewicht erreicht am 05.01.2010
Bild

Wohlgefühl ich komme wieder :)
Benutzeravatar
haexli47
 
Beiträge: 5851
Registriert: Do 5. Nov 2009, 22:15
Wohnort: am Zürichsee

Re: Roggenmehl als Backzutat??

Beitragvon Basic » Di 29. Jan 2013, 22:14

@ Haexli: Du bist toll, danke!!! Und ja - ich würds unter Getreide tun, ist ja eine Art Brötchen :)

LG Basic
Bild

1. Mal MB war 2008: von 105,9 auf 83,7 Kilo - da will ich wieder hin.
Im Moment überwiegt aber eher die Hoffnung als die Tat ;)
Benutzeravatar
Basic
 
Beiträge: 4505
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 02:59
Wohnort: Stuttgart

Re: Roggenmehl als Backzutat??

Beitragvon haexli47 » Di 29. Jan 2013, 22:28

Rezept ist jetzt unter Getreide und, da noch das Rezept für Roggenbrot dabei ist heisst er jetzt:
"Bagel aus Roggenmehl und Rezept für Roggenbrot"
Ziel 1: Wohlfühlgewicht erreicht am 05.01.2010
Bild

Wohlgefühl ich komme wieder :)
Benutzeravatar
haexli47
 
Beiträge: 5851
Registriert: Do 5. Nov 2009, 22:15
Wohnort: am Zürichsee

Werbung

Roggenvollkornmehl?!?!

Beitragvon tattcatt83 » Di 5. Jan 2016, 13:58

Hallo zusammen...

Beim rümstöbern im Internet habe ich einige Rezepte mit Roggenvollkornmehl entdeckt.
Diese sollen auch für Phase 2 geeignet sein.
Meine Frage, darf ich den das Mehl benutzen?

Viele Grüße
Tattcatt :D
Liebe Grüße
Tattcat

Bild
tattcatt83
 
Beiträge: 16
Registriert: So 5. Jan 2014, 15:01

Re: Roggenvollkornmehl?!?!

Beitragvon Salli » Di 5. Jan 2016, 16:57

Hey Tattcatt,

ich glaube schon - fand das immer toll, um z.B. mal Pfannekuchen zu machen, da hat man die Eier ja dann auch gut unter. Mußt halt nur gucken, dass du die Brotmenge umrechnest. Und ab Phase 3 gibts ja dann auch Roggennudeln und Co - jammi. LG Salli
Bild
Benutzeravatar
Salli
 
Beiträge: 2219
Registriert: Di 12. Mär 2013, 15:29
Wohnort: Bonn

Re: Roggenvollkornmehl?!?!

Beitragvon tattcatt83 » Di 5. Jan 2016, 18:42

okay... Und wie rechne ich das um? :D :o

LG TattCatt
Liebe Grüße
Tattcat

Bild
tattcatt83
 
Beiträge: 16
Registriert: So 5. Jan 2014, 15:01

Re: Roggenvollkornmehl?!?!

Beitragvon Salli » Di 5. Jan 2016, 18:50

Huhu,

ich zitiere hier mal Angel - die hat es in dem Frühstücksthread ganz gut erklärt finde ich - sorry, ich weiß gerad nicht, wie man da hin verlinkt, daher hab ichs kopiert ;-) LG Salli

Angel 07 hat geschrieben:hallo Bettina,

1 Scheibe Knäcke wird mit 10g gerechnet - also darfst du 2 Finn Crisp für 1 rechnen ;)
es gibt ja auch noch andere Knäckesorten...

Wenn du 5 Scheiben Knäcke darfst, sind das 50 g am Tag.
Das kannst du auch gleichsetzen mit der Menge Roggenmehl, die du später essen darfst, in Form von Nudeln oder Roggengriess.

Das Roggenvollkornbrot enthält Wasser, deshalb wird 1 Scheibe mit 25g gerechnet.
Du darfst also pro Tag 5x 25g Brot = 125g Brot essen.
Eine RVB-Scheibe hat ca. 50g , also sind es 2 1/2 Scheiben RVB pro Tag.

Ich tausche die erlaubten KH z.B. auch in Haferflocken zum Frühstück, das wäre bei dir 50 g . Oder du teilst es auf z.B. in 30g Haferflocken und 20 g Knäcke (oder 50g Brot, weil 10g Knäcke = 25 g RVB)

Ich weiß, etwas verwirrend, aber nicht schwer :lol: :lol:

lg Angel
Bild
Benutzeravatar
Salli
 
Beiträge: 2219
Registriert: Di 12. Mär 2013, 15:29
Wohnort: Bonn

Werbung

Re: Roggenvollkornmehl?!?!

Beitragvon tattcatt83 » Di 5. Jan 2016, 19:02

Supi.... vielen lieben Dank :D

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann darf ich 40g Roggenvollkornmehl nehmen. Auf meinem Plan stehen 4 Scheiben Brot drauf.

LG TattCatt
Liebe Grüße
Tattcat

Bild
tattcatt83
 
Beiträge: 16
Registriert: So 5. Jan 2014, 15:01

Re: Roggenmehl kaufen - backen usw.

Beitragvon haexli47 » Mi 6. Jan 2016, 13:55

Hi tattcatt
hab Deine Frage in den Roggenmehl Thread verschoben. Kann sein, dass Du hier noch mehr Info findest :)
Ziel 1: Wohlfühlgewicht erreicht am 05.01.2010
Bild

Wohlgefühl ich komme wieder :)
Benutzeravatar
haexli47
 
Beiträge: 5851
Registriert: Do 5. Nov 2009, 22:15
Wohnort: am Zürichsee

VorherigeNächste

Zurück zu Nahrungsmittel, Dosierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron