Seminar, Hotel und andere nicht MB-gerechte Orte

Wie organisiere ich mich z.B. in den Ferien/Restaurant/Schicht?

Moderator: Basic

Indisch essen gehen

Beitragvon erdbeerii » Di 31. Jan 2012, 21:51

Hallo zusammen

Ich bin nun in Phase 2 mit Öl. Und möchte am Samstag indisch essen gehen.
Denkt ihr, dass ich was ohne schlechtes Gewissen essen kann? z.B. das hier:

Vorspeise:
Gebratene Linse-Poppudums, serviert mit verschiedenen Chutnies (was das auch immer ist)
oder einfach einen Salat

Hautgang:
Zarte Lammfleischstücke, über Nacht mariniert in frischen Gewürzen, gebraten im Tandoor
oder
Pouletstückchen nach Punjabi-Art, mit Tomaten, frischen Zwiebeln, Ingwer, Knoblauch, Koriander und verschiedenen Gewürzen
oder
Poultestücke gekocht mit frisch zerstossenen Gewürzen, Kokosnuss und Zwiebeln. Eine Spezialität vom Deccan Plateau

Was denkt ihr? Kennt sich jemand aus mit indisch?
Vielen Dank, erdbeerii
Bild
Start: 15. Januar 2012
Benutzeravatar
erdbeerii
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 13:39

Werbung

Re: Indisch essen gehen

Beitragvon Basic » Di 31. Jan 2012, 23:15

Hallo Erdbeerii,

ich liebe indisches Essen total, koche auch oft daheim indisch angehauchte Sachen. Ich denke, es ist kein Problem, dort was zu finden, Salat ist eher nicht so die indische Kernkompetenz.

Zu dem, was Du "ausgesucht" hattest:

Papadams sind ganz dünne Teigfladen, meist aus Linsen- oder Kichererbsenmehl
Chutneys sind die dazugehörigen Saucen in verschiedenen Abstufungen von süss bis scharf - da könnte also teilweise Zucker drin sein

Ein Tandoor ist ein indischer Grillofen, die Sachen haben dann meist keine Sauce, sind aber oft in Joghurt mariniert.
Die beiden Pouletsachen dagegen sind denke ich durchaus konform, wenn Du wenig Reis dazu nimmst und auf die Vorspeise verzichtest (oder dann halt Eiweiss mischst).

Ich gehe oft indisch essen, aber bei mir ist es dann immer ne Schummelmahlzeit, weil ich unbedingt Mangolassi (Mango-Joghurt-Getränk), ne Vorspeise, ein Hauptgericht und am liebsten noch nen Nachtisch (die haben solche leckeren Milchbällchen *jamjam*) brauche... Aber ich denke, wenn Du aufpasst und nur ein Hauptgericht nimmst, geht das auch konform. Auf alle Fälle guten Appetit :)

LG Basic
Bild

1. Mal MB war 2008: von 105,9 auf 83,7 Kilo - da will ich wieder hin.
Im Moment überwiegt aber eher die Hoffnung als die Tat ;)
Benutzeravatar
Basic
 
Beiträge: 4497
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 02:59
Wohnort: Stuttgart

Re: Indisch essen gehen

Beitragvon fuerte01 » Mi 1. Feb 2012, 10:40

Hallo
Sorry, da kann ich leider nicht helfen, da ich mit der indischen Küche gar nichts anfangen kann, könntest du nicht deinen Berater fragen?
lG
Heike
Bild
Bild
Benutzeravatar
fuerte01
 
Beiträge: 291
Registriert: So 15. Nov 2009, 19:51

6 Tage weg, was soll ich nur tun...

Beitragvon Snm » Mo 20. Feb 2012, 21:38

Hallo Leute,
ich bin noch in der Ausbildung und muss für 6 Tage auf ein Seminar...
Ich bin momentan in der 2 Phase (ca. seit 16 Tagen) und habe schon 5800 g abgenommen ((:
Jetzt weiß ich nicht wie ich das machen soll mit meinem Plan... Kann ich denn eine Pause einlegen oder gibt es andere möglichkeiten? Unser essen Kriegen wir von dort, können uns das nicht direkt aussuchen... Ich brauche eure Hilfe...

Danke.
Snm
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 2. Feb 2012, 10:09

Werbung

Re: 6 Tage weg, was soll ich nur tun...

Beitragvon Basic » Di 21. Feb 2012, 00:30

Hallo Smn,

ruf vorher in dem Hotel an und sag denen, dass Du wegen Lebensmittelallergien keinen Weizen, keinen Zucker und nur ganz wenige Milchprodukte essen darfst. Es gibt so viele Allergiker heutzutage, das ist für die meisten Restaurants und Hotels mittlerweile völlig normal, solche "Extrawürste" zu machen. Die werden dann vermutlich schon von sich aus fragen, was Du denn essen darfst.

Dann fragst Du einfach, ob Du morgens Sojajoghurt mit nem Apfel haben kannst und bringst Dir Dein Knäcke selbst mit. Und Mittags und Abends isst Du einfach Fleisch ohne Sauce und Gemüse/Salat mit Deinem Knäcke oder mal wenig Reis/Kartoffeln als Beilage. Das machen die und das ist überhaupt kein Problem für die, glaub mir das :) Die Mengen kannst Du abschätzen, da kommt es auf ein paar Gramm mehr oder weniger nicht an...

Erwähne Metabolic Balance mit keinem Wort, sprich einfach davon, dass Du allergisch bist gegen Weizen, Zucker und die meisten Milchprodukte. Dann bekommst Du schon Sachen, die halbwegs konform sind. Und wenn mal nicht 100prozentig (z.B. wegen Kartoffeln/Reis oder so), dann wirst Du das auch überleben bzw. Dein Gewicht wenigstens halten können. Du kannst nach dem Seminar einfach wieder in die Phase 2 mit Öl zurückgehen und wirst dann auch weiter abnehmen.

Wichtig ist, dass Du den ganzen Pausensnacks widerstehen kannst, nix zwischendurch isst und darauf achtest, die fünf Stunden möglichst einzuhalten (4-6 Std. sind zur Not auch mal okay). Auch noch wichtig: kein oder möglichst wenig Alkohol :)

Mach Dir keinen Kopf, halte Dich an die Grundregeln und hab keine Angst, im Hotel/Restaurant eine Extrawurst zu wollen. Ein Freund von mir ist allergisch gegen Tomaten, Hefe und Erdbeeren, der sagt das auch jedesmal vorher, dass er sowas nicht essen kann - einfach, weil er keine Lust hat, nur aus falscher Scheu hinterher Atemnot und Magenkrämpfe zu kriegen. Denk auch einfach ganz fest daran, dass Weizen, Zucker und Milchprodukte Dich fett und krank machen, dann fällt Dir das leichter :)

Viel Erfolg - ich bin sicher, Du schaffst das.

LG Basic
Bild

1. Mal MB war 2008: von 105,9 auf 83,7 Kilo - da will ich wieder hin.
Im Moment überwiegt aber eher die Hoffnung als die Tat ;)
Benutzeravatar
Basic
 
Beiträge: 4497
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 02:59
Wohnort: Stuttgart

Re: 6 Tage weg, was soll ich nur tun...

Beitragvon Mezzzy » Do 19. Apr 2012, 14:09

Einiges lässt sich aber auch gut vorbereiten und mitnehmen.
Körnermuffins fürs Frühstück, Roggenknäcke, Aufstriche (ein Kühlschrank/Minibar wird es sicher geben), Frikadellen verschiedenster Art.
Äpfel und Rohkost bekommt man überall, Joghurt auch. Als Ausstattung brauchst dann nur noch eine Tupperdose und Besteck mitnehmen.
So kannst Du einigermaßen im Plan bleiben.
Ich hab auch schon im Hotel meine Muffins ausgepackt und dort mir den Kaffee geholt :-)
Viel Erfolg

Lg, Mezzzy
Bild
Benutzeravatar
Mezzzy
 
Beiträge: 21
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 19:29

Essen gehen - Urlaub

Beitragvon KiloKillerin » Mo 9. Jul 2012, 12:12

Wie handhabt ihr das, wenn ihr z.B. mit Freunden wo essen geht? Ich hatte am WE gleich zum ersten Mal diese Situation und ich habe dann beinhardt gar nichts gegessen, da es ja nichts gab, was für mich vorab gewogen worden ist :(
Und ganz aktuell kämpfe ich mit dem Problem, dass ich im August leider eine Woche dienstlich wegfahren muss und nicht weiß wie ich dort essen soll :?:

HILFE! Wie macht ihr das?
KiloKillerin
 

Re: Seminar, Hotel und andere nicht MB-gerechte Orte

Beitragvon haexli47 » Mo 9. Jul 2012, 13:23

Der Einfachheit halber habe ich Deine Frage an den Seminar-Thread hinten angehängt.
Da hat es ganz sicher das Richtige für Dich dabei.

Und zum Thema Ferien habe ich hier noch eine Antwort gegeben in einem anderen Thread auf:
mexxine hat geschrieben:Hoi zäme! :-)
Gehe nächste Woche in die Ferien und überlege mir, wie ich MB durchziehen soll! Hat da jemand ein paar gute Tipps auf Lager?
Liebe Grüsse aus Luzern,
Mexxine

Hallo Mexxine
Wie wär es mit folgenden Threads:
hier und
hier :)

und noch einen gefunden:Ferien
Ziel 1: Wohlfühlgewicht erreicht am 05.01.2010
Bild

Wohlgefühl ich komme wieder :)
Benutzeravatar
haexli47
 
Beiträge: 5847
Registriert: Do 5. Nov 2009, 22:15
Wohnort: am Zürichsee

Werbung

Re: Seminar, Hotel und andere nicht MB-gerechte Orte

Beitragvon Maitrix » Mo 31. Dez 2012, 00:09

Hallo zusammen,

Ich bin sehr häufig geschäftlich in Seminarhotels unterwegs oder gehe mit Kunden essen.

In der Regel Rufe ich dann vorher kurz in der Küche an, oder spreche mit den Köchen vor Ort. Die wiegen mir dann exakt ab was ich brauche und bereiten es entsprechend zu.
Am Anfang war mir das unangenehm danach zu fragen, hab dann aber zu 100% Verständnis und Wohlwollen geerntet.

Sicher, dass geht nich überall. Aber es klappt sogar beim Inder oder Thai....

In Seminarhotels in den ich öfter bin, habe ich einfach ein Anfrageschreiben mit meinem Plan hingefaxt/gemailt und habe dann ein paar Tage später angerufen. In manchen Läden bekomme ich neben meine Kaffee, dann sogar Acokado und abgewogenes Gemüse zum Frühstück gereicht. Wo das nicht ging, konnte ich zumindest alternativ mein Zeug mitbringen. Deshalb habe ich bei Geschäftsreisen jetzt immer nen Kühlschrank in Auto ;) .

Wenn ich mit Freunden essen gehe, frage ich vorher ob es ok ist, wenn wir irgendwo hingehen, wo ich MB technisch gute Erfahrungen gemacht habe.

Insofern bekomme ich fast überall was ich brauche. Vorausgesetzt ich kann mich zusammenreißen und schummle nicht. das ist das viel größere Problem :mrgreen:

Grüße aus Franken
Maitrix
"Das Gras wächst nicht schneller indem man daran zieht!" (Chinesische Weisheit)

Bild
Maitrix
 
Beiträge: 15
Registriert: Di 25. Dez 2012, 10:40
Wohnort: Franken Deutschland

Spitalsaufenthalt

Beitragvon Sissi1 » Fr 21. Jun 2013, 19:36

Hallo,habt Ihr eine Idee
bin die 1.Woche in Phase II und werde vermutlich im September für 3 Monate in ein Krankenhaus gehen..
Wie soll denn das mit MB gehen `?
danke lg aus Wien Sissi :)
Sissi1
 
Beiträge: 74
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 12:24
Wohnort: Wien

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste