Strenge Umstellphase mit Öl

Wie organisiere ich mich z.B. in den Ferien/Restaurant/Schicht?

Moderator: Basic

Strenge Umstellphase mit Öl

Beitragvon foodjunkie » Di 23. Sep 2014, 08:23

Guten Morgen,

ich mach über 3 Wochen MB und habe 4,5 kg abgenommen, das ist ja schon ganz gut. Jetzt möchte ich von Euch wissen, wie lange Ihr diese Phase gemacht habt. Mein Zielgewicht wäre 75 kg, das hieße bei 500g/Woche muss ich noch 20 Wochen dran bleiben, ist das realistisch?
Eine andere Frage lautet, wie hoch sind die Chancen auf eine dauerhafte Gewichtsabnahme und körperlichen Verbesserung? Wenn ich hier im Forum lese, lese ich viel von nicht MB konformer Ernährung und Schummeltage, nach welcher Zeit tritt diese Phase ein?
Für mich ist das leben nach MB wenn ich zu Hause bin ok, wenn ich unterwegs bin eher schwierig, am Wochenende war ich als Aussteller auf einer Messe und habe das Essen vergessen und wie ich dran dachte habe ich es gestrichen, sonst wäre das Abendessen ausgefallen oder zu spät geworden.
Bis jetzt habe ich mich auch nicht getraut in einer Gaststätte zu essen.

Für ein paar Tipps wäre ich dankbar. Meine Betreuerin sagt, ich soll möglichst lange in der strenegen Umstellphase sein und dann danach erst mit schummeln oder ähnlichem beginnen. Ich bin, in keiner Gruppe sondern mache das in Einzelsitzungen.

Liebe Grüße
foodjunkie lässt Grüßen

Bild

Beginn am 31.08. mit 90,9 kg bei einer Größe von 1,74 cm
am 3.9. Gewicht 89,2 kg, am 11.09. 88,5; am 23.09. 86,4kg
foodjunkie
 
Beiträge: 20
Registriert: So 31. Aug 2014, 07:47

Werbung

Re: Strenge Umstellphase mit Öl

Beitragvon Salli » Di 23. Sep 2014, 17:11

Hey Foodjunkie,

ich kann dir nur empfehlen, so lange wie möglich streng zu bleiben - so habe ich es etwa ein halbes Jahr gehandhabt - halte also 20 Wochen für durchaus machbar. Als einziges hab ich dann die LM von der Zusatzliste dazubekommen für etwas mehr Auswahl. Das Halten klappt dafür erstaunlich gut - inzwischen seit etwa einem Jahr. Hab halt dann langsam ausprobiert, was geht. Dunkle Schoki, Studentenfutter oder so als Nachtisch und auch mal Essen gehen. Ich glaube, da muß jeder für sich einen Weg finden. Meiner heißt etwa zu 70 % nach MB, Rest freestyle - ich bevorzuge weiterhin LM von meiner Liste, esse aber auch anderes Gemüse, Fleisch und Obst, wie ich Lust habe. Die drei Mahlzeiten halte ich weiter strikt ein, am WE manchmal nur 4 Stunden, wenn ich spät aufstehe. KH weiterhin hauptsächlich Roggen - ein für mich gangbarer Weg ohne allzuviel Verzicht, weil mir die Sachen inzwischen auch gut schmecken.

Aber wie gesagt, ich glaub, da muß jeder für sich schauen ... Liebe Grüße von Salli
Bild
Benutzeravatar
Salli
 
Beiträge: 2214
Registriert: Di 12. Mär 2013, 15:29
Wohnort: Bonn

Re: Strenge Umstellphase mit Öl

Beitragvon foodjunkie » Mi 24. Sep 2014, 08:44

Hallo Salli,

vielen Dank für Deine Antwort. Das ergebnis sieht man ja auch bei Dir, aber echt ein halbes Jahr ohne Schocki? Das ist glaube ich nicht bei mir drinnen.
Ich esse normalerweise nicht viel Schocki, aber ab und an brauch ich da etwas. Gestern bin ich auch schwach geworden, ein Nachbar hat mir eine Packung After Eight gebracht, dafür dass er unsere QUitten ernten konnte. Dann stand Mittagessen an und 3 Täfelchen gab es danach und am Abend noch eins :oops: Das war es wohl mit meiner Ernsthaftigkeit.
Die nächsten Tage möchte ich wieder ohne Schoki.
20 Wochen das wäre schon echt lange, bei mir geht es wohl bis Ende Oktober, dann sind wir eine Woche im Urlaub, ob ich da voll MB mäßig unterwegs bin keine Ahnung.
Ich lass mich überraschen.

Schönen Tag
foodjunkie lässt Grüßen

Bild

Beginn am 31.08. mit 90,9 kg bei einer Größe von 1,74 cm
am 3.9. Gewicht 89,2 kg, am 11.09. 88,5; am 23.09. 86,4kg
foodjunkie
 
Beiträge: 20
Registriert: So 31. Aug 2014, 07:47

Re: Strenge Umstellphase mit Öl

Beitragvon Angel 07 » Mi 24. Sep 2014, 09:03

hallo foodjunkie,

es kommt immer auf den Einzelnen an... ;) Ich nehme z.B. eher langsam ab, auch weil ich eben zwischendurch mal Schoki brauche, das finde ich normal...
Es gibt auch Phasen, da geht es ruckzuck, eben wenn ich gut im Plan drin bin... :)

Ich gebe mir die Zeit - weil ich auch gerne geniesse - und MB ist ja eine Ernährungsumstellung, sie soll also auch auf Dauer praktikabel für mich sein und ich will mich damit wohlfühlen...

Nur nicht unter Druck setzen, das bringt Stress und bewirkt oft das Gegenteil...es macht riesen Spass, neue LM zu entdecken und Rezepte auszuprobieren :) z.B. kannte ich vorher keine Roggennudeln oder Kichererbsenpfannkuchen... :lol:

Ich durfte schon in der strengen Phase 1x wö. eine Schlemmermahlzeit machen, das gibt es ja eben deswegen, damit die Gelüste kontrolliert ausgelebt werden können... ;)

Für manche ist es wahrscheinlich einfacher, die strenge Phase ohne Schlemmen durchzuziehen...

lg und viel Erfolg :) und hak es einfach ab, dass du "schwach" geworden bist...solange es nicht jeden Tag passiert.. :lol:
Angel
Bild
Angel 07
 
Beiträge: 2103
Registriert: Do 2. Mai 2013, 14:53

Werbung


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste