kürzlich gelesen - natürlicher Grippeschutz

News, Ankündigungen, Bekanntmachungen

Moderator: admin

kürzlich gelesen - natürlicher Grippeschutz

Beitragvon cgehrig » So 29. Nov 2009, 21:00

Im Winter haben Schnupfen u. Husten und andere Erkältungskrankheiten Hochsaison, hier ein paar Tipps was man prophylaktisch alles tun kann:

HAB Frischplanzentinktur oder Tee (in Apotheke oder Dorgerie erhältlich u. sich eine individuelle Tinktur/Tee mischen lassen je nach Symptomen) aus :
  • Bibernelle, bei erschöpften, geschwächten, ermatteten Menschen.
  • Fichte, wirkt bei Neigung zu Katarrhen der Luftwege u. Schleimhautentzündungen des ganzen Atmungstraktes.
  • schwarzer Holunder, bei fieberhaften Temperaturerhöhungen u. immer wiederkehrenden Katarrhen, wirkt antiviral, fiebersenkend, schleimlösend u. immunstärkend
  • grossblütige Königskerze, bei entzündlichen Reizungen im Hals/Rachenraum
  • Linde, allg. vorbeugend bei grippalen Infekten, bei Fieber
  • Meisterwurz, Grippepropyhlaktikum bei Menschen die wenig körpereigene Abwehrkräfte gegen krankmachende Viren u. Bakterien besitzen.
  • schwarze Pappel, Grippeprophylaxe bei Menschen mit Entzündungsneigung im Atem- u. Harntrakt
  • wilder Thymian, bewährtes Grippeprophylaktikum
  • purpurroter Sonnenhut, aktiviert die körpereigenen Abwehrkräfte
  • Pelargonium, wirkt antibakteriell, antiviral, schleimlösend u. entzündungshemmend
  • Taigawurzel, hilft jenen die infolge von Stress u. Hektik grippegefährdet sind.
  • Stechpalme, bei grippalen Infekten unter Lungenkatarrh, stechenden Lungenschmerzen (Arzt aufsuchen!) u. Fieber
  • Spierstaude, bei Menschen die bei feucht/kaltem Wetter häufig an Erkältungen erkranken.
  • Veilchen, Vorbeugungsmittel gegen grippale Infekte von Jugendlichen
  • Wasserdost, Menschen die bei grippalen Infekten mit Zerschlagenheitsgefühl,Glieder- u. Knochenschmerzen reagieren.
  • Zistrose kretische, vorbeugend für Menschen die bei Erkältungen mit Lymphdrüsenstauungen (geschwollene Halsdrüsen)reagieren.

empfohlene Einnahme: 3xtäglich 15-25 Tropfen (Kind pro Lebensalter 1 Tropfen) in weniger Wasser
vor dem Essen kurz im Munde behalten. Dauer der Kur ca. 4 Wochen

weiter Tipps:
  • täglich einen Esslöffel voll Sauerkraut hält die Darmflora intakt u. damit auch das Immunsystem (Brottrunk aus dem Reformhaus geht auch)
  • täglich 1 Glas Sanddornsaft
  • täglich ca. 1 gr. Vitamin C aus der Acerolakirsche erhältlich von Burgerstein
  • regelmässige Sauna Besuche - trainieren Herz u. Kreislauf. Der Körper ist widerstandsfähiger gegen Erkältungen
  • täglich Meerrettich essen, stärkt das Immunsystem
  • Hömöopathisch zum Beispiel "Influenzinum 9 CH von Boiron" Grippe Prophylaxe erhältlich in der Apotheke (5 Einmaldosen). Verdünnung des in diesem Jahr aktuellen Grippe- impfstoffes: Eine Dosis pro Woche während eines Monats einnehmen...
    oder Thymuline 9 CH (enthält Thymus-Extrakte): Eine Dosis pro Woche jeweils im Oktober und Januar einnehmen.

Quelle: Zeitschrift Bio-Schweiz, Nr. 5/2009
Buchtipp: Markus Sommer:"Grippe und Erkältungskrankheiten. Natürlich heilen, vorbeugen, auskurieren"
Benutzeravatar
cgehrig
 
Beiträge: 190
Registriert: Mo 25. Aug 2008, 19:17

Werbung

Zurück zu News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste