Rindfleisch bleibt hart - wie besser machen?

Hier kannst Du Deine eigenen Rezept-Kreationen, Tipps, etc. posten.

Moderator: Basic

Rindfleisch bleibt hart - wie besser machen?

Beitragvon Iris_Wien » So 24. Jan 2010, 13:52

Hallo,
ich habe eine Frage zum Kochen von Rindfleisch. Bin in der Phase 2 (meine erste Woche) und möchte nun dünne Rindschnitzel kochen.
Habe folgendes gestern Abend gemacht: Rindschnitzel mir Salz und Pfeffer gewürzt, dann in die heiße Pfanne ohne Öl von beiden Seiten angebraten und dann mit Wasser aufgegossen und bei geschlossenem Deckel dünsten lassen. Ich musste mehrfach nachgießen, weil es immer verdunstet ist.
Ich habe die eine Portion gut eine halbe Stunde gedünstet und die andere eine Stunde.
Fazit: hart und zäh wie Schuhsohle. Hat auch meinem Magen nicht gefallen, denn ich hatte noch einige Zeit Aufstoßen.

Bitte um Tipps, wie es besser gelingen kann.
Vielen Dank
Iris
Bild
Iris_Wien
 
Beiträge: 1
Registriert: So 24. Jan 2010, 13:42

Werbung

Re: Rindfleisch bleibt hart - wie besser machen?

Beitragvon happy-froehlich » So 24. Jan 2010, 19:22

Hi Iris,

soweit ich weiss, darfst du nie Wasser aufschütten wenn es gebraten wird. Dann wird es immer zäh !

Wenn du schmohren möchtest, soviel Wasser aufschütten bis es völlig bedeckt ist und dann brauchst du locker 1 Stunde um es zart zu bekommen.

Vielleicht nächstes Mal ein bisschen länger brutzeln lassen oder einfach nur anbraten. Wenn es ein dünnes Stück war, durfte es auch schnell fertig sein.

Viel Glück und guten Appetit !
Bild
Benutzeravatar
happy-froehlich
 
Beiträge: 161
Registriert: Mo 4. Jan 2010, 22:53

Re: Rindfleisch bleibt hart - wie besser machen?

Beitragvon haexli47 » So 24. Jan 2010, 21:18

Ich war neugierig und hab gegooglet und ein österreichisches Forum gefunden ;)
da schreibt jemand:
Rindschnitzel - müssen die immer zäh sein?
Antworten dazu:
1: also ich mach sie immer im Dampfkochtopf und da "zerfallen" sie schon fast so zart und weich sind sie.
2: Du musst sie vorher vorsichtig klopfen, dann werden sie weich
Hab mal gedacht ich spar mir das, weils eh dünn waren,wurden leider trotz 2 stündiger Kochzeit total zäh.
3: Ich machs immer im Kelomat, ca. 1/2 Stunde und sie sind butterweich. Früher hab ichs immer im normalen Topf oder in der Pfanne probiert, waren aber nach 2 Stunden noch immer nicht so gut wie im Kelomat.
Ziel 1: Wohlfühlgewicht erreicht am 05.01.2010
Bild

Wohlgefühl ich komme wieder :)
Benutzeravatar
haexli47
 
Beiträge: 5851
Registriert: Do 5. Nov 2009, 22:15
Wohnort: am Zürichsee

Re: Rindfleisch bleibt hart - wie besser machen?

Beitragvon Ibak » Fr 25. Jun 2010, 12:28

Warum kochen?
Und welches Fleisch hast du verwendet? (Lende, Hüfte.... oder vielleicht versehentlich ein Stück, dass man eher zum Braten nutzt wie Schulter oder Bein?)

Ich mach es so:

Fleisch nur pfeffern - NICHT salzen
Fleischscheibe in die heiße Pfanne geben und erst umdrehen, wenn du auf der rohen Seite Eiweiss austreten siehst (ist eine weißliche Substanz)
Dann umdrehen und noch 1-2 Minuten weiter braten

Fleisch wird nur 1x in der Pfanne gewendet!

Wenn du magst, kannst du anschließend das Fleisch in ein Stück Alufolie einwickeln und im leicht erwärmten Backofen (60-70 °C) für 5 Minuten ruhen lassen.

Nun salzen und essen.

Salzt du das Fleisch vor dem Garen/Braten, dann entzieht es dem Fleisch einen Teil des Saftes und es wird trocken und zäh.

LG
Ibak
Bild

Entlastungstage: 29.+30.05.2010 - Abnahme: 1,5 kg
Phase 2 ohne Öl: 31.05.-13.06.2010 - Abnahme: 3,7 kg
Phase 2 mit Öl: 14.06.-...
Benutzeravatar
Ibak
 
Beiträge: 125
Registriert: Di 11. Mai 2010, 09:23
Wohnort: Nürnberg

Werbung

Re: Rindfleisch bleibt hart - wie besser machen?

Beitragvon Diribse » Do 11. Apr 2013, 18:50

Hi ich mach's so wie Ibak und Salze erst nachher. Auch die Ruhephase in der Folie ist gut fürs Fleisch, da sich der Saft darin verteilt und nach vorherigem scharfen anbraten nicht ausläuft. Ich verwende zudem ausschließlich Biofleisch mit hervorragender Qualität 8-)

Lg Claudi
Diribse
 
Beiträge: 18
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 20:48
Wohnort: Wien


Zurück zu Kochen, Rezepte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste